Revanche: Festivalteilnahmen & Preise

 


Meine Mutter, mein Bruder und ich

2. Fünf-Seen-Filmfestival – Preisträger und Jury (Götz Spielmann 2.v.r.)

Festivalteilnahmen

Karlovy Vary Film Festival vom 4.7.2008 bis 12.7.2008 in Karlovy Vary
Sydney 08 Film Festival vom 4.6 2008 bis 22.6.2008 in Sydney
18. Filmkunstfestes M-V vom 29.4.2008 bis 4.5.2008 in Schwerin
www.filmkunstfest-mv.de
Diagonale, Festival des österreichischen Films
vom 1.4.2008 bis 6.4.2008 in Graz
www.diagonale.at
59. Berlinale vom 5.2.2008 bis 15.2.2008 in Berlin
www.berlinale.de
2. Fünf-Seen-Filmfestival vom 2.7.2008 bis 9.7.2008 in Starnberg
www.breitwand.com


Preise

Oscar-Nominierung "Bester Nicht-Englischsprachiger Film" 2009

Hauptpreis  "fliegender Ochse" beim 18. Filmkunstfest M-V in Schwerin
www.filmkunstfest-mv.de

Begründung der Jury:
„Hier werden keine Muster bedient, es geht um Vergebung, um Menschlichkeit, um Heimat und um inneren Frieden. Dies ist europäisches Kino, realistisches modernes Erzählkino in reinster, schönster Form. Indem Regisseur Götz Spielmann auf jede, aber wirklich jede Effekthascherei verzichtet, erreicht er den größten Effekt: atemberaubende Spannung, höchstmögliche Aufmerksamkeit, Bilder und Szenen, die sich im Kopf festsetzen und lange nachwirken. Ein großer Film, eine beeindruckende Ensembleleistung, ein Meisterwerk.“


Gewinner des Label "Europa Cinemas" als bester europäischer Film der Panorama der Berlinale
www.europa-cinemas.org/fr/index.php

Begründung der Jury:
“This is a very well made and dramatic film that we believe has the potential to grip audiences around Europe. The story is absorbing, the characters well drawn and the performances uniformly strong. This is true European cinema at its best – an authentic and uncompromised view of a corner of Europe.”


Gewinner des Großen Diagonale Preis als bester österreichischer Kinofilm der Diagonale 2008
www.diagonale.at

Begründung der Jury:
“Ein kluger, eleganter Film. Intelligent verstrickt der Regisseur seine Charaktere in Schuld und Geheimnis, Rache und Vergebung. Durch die Wahrhaftigkeit von Sprache, Räumen, Perspektiven und Menschen wird der Zuschauer in den Suspense des Filmes hineingezogen. Er besticht durch ein hervorragendes Ensemble, unerwartete Wendungen, eine cinematografische Klarheit und Präzision. Gerade die Komplexität des Geschehens entlässt den Zuschauer in die Freiheit, die Schwächen der Menschen zu lieben.”


Gewinner des "Art-Cinéma-Award 2008" der CICAE (Confédération Internationale des Cinémas D´Art et Essai)
www.cicae.org

Begründung der Jury:
"Die Panorma-Jury der CICAE vergibt den Art-Cinéma-Award 2008 an Revanche, den neuen Film des österreichischen Regisseurs Götz Spielmann – ein feinfühlig geschriebenes und inszeniertes Drama über das Verlangen nach einem besseren, einem bürgerlichen Leben. Der Regisseur erzählt in einem nur oberflächlich ruhigen Drama eine universelle, emotionale Geschichte über den Verlust von Träumen, über Moral, Liebe, Schuld und Sühne. Was Revanche in erster Linie von vergleichbaren, deutlich einfacher strukturierten Dramen unterscheidet, sind seine extrem facettenreich und feinfühlig gezeichneten Figuren, die von herausragenden Akteuren verkörpert werden."


Martin Gschlacht gewinnt den Diagonale Preis Bildgestaltung des AAC für die beste Bildgestaltung in Revanche
www.diagonale.at

Begründung der Jury:
“Mit seinen Bildern erschafft er einen filmischen Raum voller Spannung und Dichte. Stringenz in der Wahl der Perspektiven und der Mut, die Grenzen der Lichtsetzung auszuschöpfen, halten den Zuschauer von der ersten Einstellung an in Bann und machen REVANCHE zu einem intensiven Kinoerlebnis.”


Maria Gruber gewinnt den Femina-Film-Preis für die Ausstattung in Revanche

www.verbandderfilmarbeiterinnen.de

Begründung der Jury:
"Die Genauigkeit der Ausstattung von Maria Gruber hat die Jury überzeugt. Ihre Räume machen in subtiler Weise den Charakter der Figuren sichtbar, dienen also der Geschichte und verschmelzen mit den Kostümen zu einem Ganzen. Die Ausstattung ist besonders, ohne sich in den Vordergrund zu drängen. Sie ist gleichzeitig überraschend und wahrhaftig und verzichtet auf Klischees. So entstehen Orte, die in Erinnerung bleiben."


Gewinner des "Großen Star 2008" als bester Film des Fünf-Seen-Filmfestivals

www.breitwand.com

Begründung der Jury:
"Revanche überzeugt durch ungewöhnliche Sorgfalt, das Drehbuch, die stimmigen Dialoge, eine ausgefeilte Kamera- und Tonarbeit und eine bewundernswerte Schauspielerführung, die es den Darstellern erlaubt, Höchstleistungen zu vollbringen. Spannend von Anfang an, entwickelt sich aus einer gelungenen Milieustudie ein einfacher tragischer Konflikt mit überraschenden Wendungen bis hin zu einem offenen Ende, das zum Weiterdenken anregt."


Gewinner des "FIPRESCI Preises" als bester fremdsprachiger Film des Internationalen Filmfestivals Palm Springs 2009
http://www.psfilmfest.org/

Gewinner des "FIPRESCI Preises" und des Haputpreises "Aurora" des Internationalen Filmfestivals Tromsö (Norwegen) 2009
http://www.tiff.no

 

 

     
 

Movienet Film GmbH • Rosenheimer Straße 52 • D-81669 München
Falls Sie Fragen zu dieser Seite haben sollten, schreiben Sie uns.