Revanche: Presseheft

 

Presseheft PDF acrobat

Presseheft: Inhalt

Ein Film von Götz Spielmann

Österreich 2008
Internationale Filmfestspiele Berlin Berlinale 2008 - Panorama

KINOSTART: 12.02.2009

Verleih:
Movienet Film
Rosenheimerstr. 52
81669 München
Tel: 089-489 530 51
Fax: 089-489 530 56
info@movienetfilm.de

Pressebetreuung:
Cinemaids
Kidlerstr. 4
81378 München
Tel 089-442398-11

info@cinemaids.de

 

top

Stab

Buch & Regie
  Götz Spielmann
Kamera
  Martin Gschlacht
Schnitt
  Karina Ressler
Ton
  Heinz Ebner
Ausstattung
  Maria Gruber
Kostüm
  Monika Buttinger
Maske
  Susanne Weichesmiller
Casting
  Rita Waszilovics
Regieassistenz
  Katharina Biró
Aufnahmeleitung
  Christine Schwarzinger
Produktionsleitung
  Stephanie Wagner

Besetzung

 
Alex
  Johannes Krisch
Tamara
  Irina Potapenko
Susanne
  Ursula Strauss
Robert
  Andreas Lust
Der Alte
  Hannes Thanheiser
Konecny
  Hanno Pöschl

REVANCHE ist eine Produktion der Prisma Film- und Fernsehproduktion in Koproduktion mit Spielmann Film
Österreich 2008, 121 min., 35 mm, Farbe

top
Synopsis

Eine Landschaft im späten Sommer. Ein Teich mitten im Wald. Keine Menschen, Stille.
In der Nähe ein neugebautes Haus, ein Ehepaar lebt darin. Robert und Susanne. Ein alltägliches Leben, so wie bei vielen anderen auch.
Wien, zur selben Zeit. Nächte, Rotlicht, die Welt der Prostitution. Alles hier ist dem Geld, dem Geschäft untergeordnet. Die meisten können mit ihrer Arbeit gerade überleben. Wie Alex und Tamara. Sie eine Prostituierte aus der Ukraine, er der Handlanger vom Chef. Ein Liebespaar, heimlich. Die Gesetze des Milieus verbieten Liebe zwischen Angestellten.

Sie wollen weg aus diesem Leben, dazu braucht es Geld. Alex fasst den Plan, eine Bank zu überfallen, in einer kleinen Stadt am Land. Tamara will dabei sein, er lässt sich überreden. Alles scheint nach Plan zu laufen, doch ein Polizist kommt zufällig dazu: Robert. Er schießt dem flüchtenden Wagen nach und trifft die junge Frau. Tamara stirbt. Verzweifelt lässt Alex sie zurück, an einer Lichtung im Wald.

Er taucht bei seinem alten Großvater unter, der lebt dort am Waldrand auf einem kargen Bauernhof. Schweigsam und verschlossen macht Alex sich an die Arbeit, ihm das Holz für den Winter zu machen. Was ihn dabei nie verlässt: sein Schmerz, seine Trauer und der Hass auf den, der Schuld trägt an Tamaras Tod. Ein Teich im Wald ist Roberts Rückzugsort. Dort versucht er das, was geschehen ist, zu begreifen. Alex observiert den Polizisten, spioniert ihm nach, folgt seinen Wegen. Und er lernt Susanne, die Frau des Polizisten, kennen.

Das Leben von ihnen allen wird sich durch Tamaras Tod verändern, radikaler als sie ahnen. Und es wird Herbst, wie jedes Jahr.

top
Preise und Auszeichungen
  • Oscar-Nominierung "Bester Nicht-Englischsprachiger Film" 2009
  • Label "Europa Cinemas" als bester europäischer Film des Panorama der Berlinale 2008
  • Großer Diagonale Preis als bester österreichischer Kinofilm der Diagonale 2008
  • "Art-Cinéma-Award 2008" der CICAE (Confédération Internationale des Cinémas D´Art et Essai)
top
Diese Seite als Text drucken...
... können Sie mit den meisten gängigen Internetbrowsern.
Wenn Sie die Anweisung "Drucken..." ausführen, erhalten Sie automatisch eine reine Textversion des Presseheftes.
top
 

Movienet Film GmbH • Rosenheimer Straße 52 • D-81669 München
Falls Sie Fragen zu dieser Seite haben sollten, schreiben Sie uns.