Tage und Wolken: Presseheft

 

Presseheft PDF acrobat

Presseheft: Inhalt

Ein Film von Silvio Soldini

Italien 2007
Toronto Film Festival 2007 - Official Selection

KINOSTART: 09.10.2008

Verleih:
Movienet Film
Rosenheimerstr. 52
81669 München
Tel: 089-489 530 51
Fax: 089-489 530 56
info@movienetfilm.de

Pressebetreuung:
Cinemaids
Kidlerstr. 4
81378 München
Tel 089-442398-11

info@cinemaids.de

 

top

Stab

Regie
  Silvio Soldini
Produzent
  Lionello Cerri
Drehbuch
  Doriana Leondeff
 
  Francesco Piccolo
 
  Federica Pontremoli
 
  Silvio Soldini
Kamera
  Ramiro Civita (a.d.f.)
Schnitt
  Carlotta Cristiani
Ton
  François Musy
Ausstattung
  Paola Bizzarri
Casting
  Jorgelina Depetris (u.i.c.)
Setfotograf
  Philippe Antonello
Kostüme
  Silvia Nebiolo
Patrizia Mazzon
Regieassistent
  Cinzia Castania
Produktionsleitung
  Attilio Moro
Herstellungsleitung
  Antonella Viscardi
  Besetzung
 
Elsa
  Margherita Buy
Michele
  Antonio Albanese
Vito
  Giuseppe Battiston
Alice
  Alba Rohrwacher
Nadia
  Carla Signoris
Riki
  Fabio Troiano
Salviati
  Paolo Sassanelli
Micheles Vater
  Arnaldo Ninchi
Luciano
  Antonio Francini
Accountant Terzetti
  Teco Celio

TAGE UND WOLKEN ist eine Koproduktion von Lumière & Co, Amka Films, RTSI Televisione Svizzera
Italien 2007, 115 min., Format 1 : 1,85, Farbe

top
Synopsis

Elsa (Margherita Buy) und Michele (Antonio Albanese) - ein gut situiertes Ehepaar mittleren Alters mit erwachsener Tochter - leben in einer schönen Altbauwohnung in Genua. Michele hat eine eigene Firma, das Paar lebt gut, wohnt schön und reist viel. Elsa hat soeben ihren Doktortitel in Kunstgeschichte gemacht. Doch dann wird Michele von seinem Kompagnon aus der Firma gedrückt. Rasch geraten die finanziellen Grundlagen des Paars ins Wanken. Auf der Suche nach neuen Wegen den Alltag zu organisieren, steht bald das ganze bisherige Leben auf dem Prüfstand - auch die Beziehung zwischen Elsa und Michele.

top
Pressenotiz

Silvio Soldini, gefeierter Regisseur von BROT & TULPEN, drehte seinen neuen Film TAGE UND WOLKEN (Giorni e Nuvole) in der Hafenstadt Genua.
Die wunderschönen, unterkühlten Bilder der Stadt am Meer und die genau beobachteten Veränderungen zwischen den Menschen begeisterten in Italien über 1,3 Millionen Besucher und brachten dem Film zwei Auszeichnungen mit dem italienischen Filmpreis David di Donatello ein. Ausgezeichnet wurden Margherita Buy als beste Hauptdarstellerin und Alba Rohrwacher als beste Nebendarstellerin. TAGE UND WOLKEN wird auf dem Münchner Filmfest 2008 im Internationalen Programm zu sehen sein.
„TAGE UND WOLKEN ist die sorgfältig beobachtete, gut gespielte Studie einer stabilen Ehe während einer unerwarteten Krise … ein fesselndes und behutsames Drama“ Variety
„Silvio Soldini hat den Mut, die bedrohliche Last dieses Geheimnisses in einer reichen, schönen Geschichte auszubreiten und auszuleuchten.“ NZZ

top
Langinhalt

Silvio Soldinis TAGE UND WOLKEN erzählt die Geschichte von Michele und Elsa. Das gut situierte Paar hat eine erwachsene Tochter und das Leben erscheint leicht und angenehm. Sie wohnen schön und reisen viel. Elsa konnte sogar ihre Arbeit aufgeben, um sich ihren Traum zu erfüllen: Sie nahm ihr Studium wieder auf und hat nun gerade die Prüfungen für den Doktortitel in Kunstgeschichte bestanden. Michele überrascht seine Frau mit einer rauschenden Party.

Doch genau in diesem Moment der Zufriedenheit wird ihr Leben zutiefst erschüttert: Michele gesteht Elsa am Tag nach dem großen Fest, dass er bereits seit zwei Monaten keine Arbeit mehr hat. Er ist nicht länger Geschäftsführer der Firma, deren Mitbegründer er vor Jahren war. Und es gibt noch mehr schlechte Nachrichten, die Michele Elsa beibringen muss: Sie können ihre geräumige Altbauwohnung nicht halten, sondern müssen sie verkaufen, ebenso ihre Segelyacht. Denn das Ersparte schwindet ohne monatliches Einkommen unaufhaltsam…
Zunächst ist Elsa von der Situation wie betäubt. Sie muss feststellen, dass sich ihr Leben plötzlich in einer Krise befindet. Doch in dem ganzen Chaos gelingt es Elsa, sich mutig auf die veränderten Umstände einzustellen. Um Geld zu verdienen, sucht sie sich tagsüber einen Job in einem Call Center und abends als Sekretärin.

Den nahen Freunden und vor allem der erwachsenen Tochter Alice gegenüber versuchen Elsa und Michele den Schein zu wahren, normal weiterzuleben und allein mit ihren Gefühlen von Angst und Verlust fertig zu werden. Käufer besichtigen täglich die Wohnung, der Umzug steht kurz bevor, Bekannte wenden sich ab. Elsa scheint die ganze Last auf ihren Schultern zu tragen.

Michele dagegen ist völlig entmutigt von seinen erfolglosen Versuchen, Arbeit zu finden. In seiner Not nimmt er eine Tätigkeit als Vespa-Kurier an und renoviert mit zwei ebenfalls aus der Firma entlassenen Arbeitern Wohnungen in der Nachbarschaft. Doch bald verliert er völlig die Kontrolle und schwankt hilflos zwischen sinnlosen, aber hochfliegenden Plänen und lähmender Apathie. Seiner Tochter Alice macht er Vorwürfe, in denen sich der ganze Zorn und die Angst vor dem sozialen Abstieg spiegeln: er kann ihr nicht verzeihen, dass sie mit dem für ihre Ausbildung gesparten Geld ein Restaurant mitbegründet hat und mit einem Handyverkäufer zusammenlebt.

Die emotionale Entfernung zwischen Elsa und Michele wird immer größer, sie stehen kurz vor der Trennung. Doch als sie versuchen, das Leben ohne den anderen zu meistern, wird ihnen bewusst wie wertvoll ihre Beziehung, ihre Liebe zueinander ist.
Es ist keine leichte Zukunft, der Elsa und Michele entgegen gehen. Ihre Lebensumstände sind unsicher und haben sich in kürzester Zeit stark verändert. Aber sie halten zusammen.

top
Diese Seite als Text drucken...
... können Sie mit den meisten gängigen Internetbrowsern.
Wenn Sie die Anweisung "Drucken..." ausführen, erhalten Sie automatisch eine reine Textversion des Presseheftes.
top
 

Movienet Film GmbH • Rosenheimer Straße 52 • D-81669 München
Falls Sie Fragen zu dieser Seite haben sollten, schreiben Sie uns.