Weiter als der Mond : Presseheft

Presseheft PDF (488K)acrobat

Presseheft : Inhalt

top
Stab

Regie:

Stijn Coninx

Produzenten:

Els Vandevorst & Ineke van Wierst

Produktionsgesellschaft:

Isabella Films

Drehbuch:

Jacqueline Epskamp

Kamera:

Walther Vanden Ende

Produktionsdesign:

Peter Menne

Schnitt:

Ludo Troch

 

 

Produzenten:

Els Vandevorst & Ineke van Wierst

Produktionsgesellschaft:

Isabella Films

Drehbuch:

Jacqueline Epskamp

Kamera:

Walther Vanden Ende

Produktionsdesign:

Peter Menne

Schnitt:

Ludo Troch

Musik:

Henny Vrienten


Technische Daten

Länge:

99 min.

Format:

35mm

Bildformat:

1: 1.85

Ton:

Dolby SR

 

 

 

 

Locations:

Niederlande und Belgien

Koproduktion:

Sophimages (Belgium)
LICHTBLICK – Film (Germany)
KRO television
VRT
R.T.B.F. (Télévision belge)
ZDF/ARTE

Gefördert durch:

Dutch Film Fund
CoBO Fund
Rotterdam Fund for film and audiovisual media
Fonds Film in Vlaanderen and Vlaams Audiovisual Fonds
Centre du Cinema et de l’Audiovisuel de la Communauté française de Belgique et des télédistributeurs wallons
Filmstiftung NRW
Danish Film Institute
Eurimages


Der Film war 2004 belgischer Kandidat für den Auslands-Oscar und gewann beim LUCAS Filmfest die LUCAS-Trophäe für den besten Film, den von der internationalen Vereinigung der Filmclubs (FICC) vergebenen Don-Quijote-Preis und den Preis des internationalen Kinder- und Jugendfilmzentrums (CIFEJ).

top
Inhalt

Für die neunjährige Caro, die in einem kleinen holländischen Dorf aufwächst, fängt gleich hinter dem Mond der Himmel an. Daher kann sie sich auch nicht vorstellen, dass Gott die mit Spannung erwartete Mondlandung von Apollo 11 erlauben würde. Es ist das Jahr 1969, die Begeisterung für neue Technologie ist groß, und niemand teilt Caros Sorgen. Mit ihrem Lehrer gerät sie darüber in Streit. Ihre Geschwister sind teilnahmslos und gleichgültig. Nur ihr Vater hat auch große Schwierigkeiten mit der modernen Technik, die überall auf dem Vormarsch ist – allerdings ganz anderer Art als Caro. Er liebt seinen Bauernhof und seine Schweine, sträubt sich aber dagegen, die Probleme, vor die ihn die neuen Technologien stellen, zu lösen. Weil die Verantwortung für seine große Familie - das sechste Kind ist unterwegs - auf ihm lastet, flüchtet er sich immer mehr in den Alkohol. Oder spielt an nüchternen Tagen den Familienclown.

Als Caros Erstkommunion näher rückt, schließt sie mit ihrem Vater einen Pakt: Sie überwindet ihre panische Angst vorm Schwimmen, und er rührt bis zu ihrer Kommunion keinen Tropfen Alkohol mehr an. Doch der Vater hält nicht durch und versetzt während der Kommunionsfeier die eingeladenen Nachbarn und Freunde in Entsetzen. Caro beginnt daraufhin, alles zu hinterfragen, sogar ihren Glauben. Immer stärker wird das Gefühl, dass sie ihrem Leben hilflos ausgeliefert ist. Als eines Nachts auch noch alle Schweine sterben, zieht sich ihr Vater in eine tiefe Apathie und Gleichgültigkeit zurück. Erst als die Familie eine neue Schweineherde bekommt, scheint neue Hoffnung und Glaube in die Familie zurückzukehren. Caro hat unterdessen – auch dank des Pakts mit ihrem Vater – ihre Angst vorm Wasser überwunden und Schwimmen gelernt. Und, was noch viel wichtiger ist, sie hat eine neue Einstellung zum Leben gefunden.

top
Filmographie
 
Darsteller:
 

Die Familie Werner :

 

Mees Sr. :

Huub Stapel
Dial 9 for Love, Rent a Friend, Kai Rabe gegen die Vatikan Killer, Hoffman’s honger, Flodder in Amerika, De onfatsoenlijke vrouw, Amsterdamned, Op hoop van Zegen, Flodder, De Lift.

Ita :

Johanna Ter Steege
Mariken, Een vrouw van het Noorden, Rembrandt, Le Coeur Fantome, Tot Ziens, Immortal Beloved, Dear Emma, Sweet Böbe, Meeting Venus, Vincent & Theo, Spoorloos.

Caro :

Neeltje de Vree

Mees jr. :

Nyk Runia

Bram :

Yannic Pieters

Annette :

Julia van Litsenburg

Lettie :

Isabel Leur

   
weitere Darsteller:
 

Tante Connie :

Anneke Blok
Familie, Zus & Zo, Kruimeltje

Tante Masha :

Annet Malherbe
Minoes, Abeltje, Kleine Teun

Onkel Tom :

Kees Hulst
Snapshots, Minoes, Abeltje

Adri :

Michiel Beurskens

Tante Veronica :

Marisa van Eyle
Minoes, Familie, Monte Carlo

Onkel Willy :

Jappe Claes
Storm in mijn hoofd, Kaas, Daens

Nachbarin Moniek :

Betty Schuurman
Oh oh Den Haag, Karakter

Priester :

Dirk Roofthooft
Magonia, Olivetti 82, Kaas

Aad Schiller :

Bert André
De Aanspreke, Kaas, De Missie

Ouwe Ebbe:

Jaak van Assche
Olivetti 82, Lijmen/Het Been

Polizist :

Flip Filz
Antonia, Oh Boyy

Lehrer :

Stefan de Walle
Wij Alexander, Flodder

Schwimmlehrer :

Wim Opbrouck
Iedereen Beroemd, Manneke Pis

Frau auf Moped :

Juul Vrijdag
Fl. 19,99, Hoogste Tijd

 

top
Crew

Regie
Stijn Coninx ist einer der erfolgreichsten Regisseure aus Flandern. U.a. inszenierte er HECTOR und KOKO FLANEL. International bekannt und mehrfach ausgezeichnet wurde er mit DAENS. DAENS wurde u.a. für den Oscar als bester ausl ändischer Film nominiert.

Produktion
Isabella Films wurde 1997 gegründet. Derzeit produzieren Els Vandevorst und Ineke van Wierst für Isabella Films. Der Schwerpunkt von Isabella Films liegt in der Produktion von Spielfilmen, die kommerzielles Potential aufweisen und einem internationalen Publikum durch ihre künstlerischen Leistungen zugänglich gemacht werden. Isabella Films setzt auf die Dynamik der Zusammenarbeit mit jungen Talenten und arbeitet mit dieser Philosophie auf einem nationalen und internationalen Level. In den letzten Jahren hat Isabella Films solide Verbindungen mit internationalen Produzenten wie Zentropa Productions (D änemark) und LICHTBLICK (Deutschland) etabliert.

Isabella Films hat verschiedene nationale und europäische Spielfilme koproduziert, u.a. FL. 19,99 von Mart Dominicus (1998), The Crossing von Nora Hoppe (1999), Dancer in the Dark von Lars von Trier (2000) und Villa des Roses von Frank van Passel (2001). Isabella Films ist Koproduzent von Dogville von Lars von Trier, It’s All About Love von Thomas Vinterberg und Father & Son von Aleksandr Sokurov. Isabella Films entwickelt derzeitig verschiedene Projekte und hat die Produktion von The South von Martin Koolhoven begonnen.

Koproduktion
Die Koproduzenten von Weiter als der Mond sind die belgische Firma Sophimages, verantwortlich für Hey Strangers, Les Aveux de l’innocent und Rosas danst Rosas, und die deutsche Firma Lichtblick, verantwortlich für Out of Tibet, La Noce und Une Minute de Silence. Zentropa produzierte die Filme von Lars von Trier: Breaking the Waves, The Kingdom, The Idiots, Dancer in the Dark und viele andere.

Drehbuch
Jacqueline Epskamp schrieb das Drehbuch von Drift und arbeitete an der holl ändischen TV Serie Blauw Blauw und Luifel & Luifel.

Kamera
Der belgische Kameramann Walther Vanden Ende arbeitete an Daens von Stijn Coninx, Minoes, The Crossing, Left Luggage, Oeroeg, No Man’s Land, Farinelli und vielen anderen Filmen.

Schnitt
Zusammen mit Stijn Coninx arbeitete Ludo Troch (Belgien) an Waar flijft het licht? und Daens. Ludo Troch übernahm außerdem den Schnitt f ür Villa des Roses, Olivetti 82, Rosie und Everybody Famous.

Ton
Henry Morelle (Belgien) wirkte mit an Daens, Pauline and Paulette, No Man ’s Island und Lisa.

Kostümdesign
Der Belgier Kristin van Passel arbeitete an dem Costume Design von Villa des Roses, Mariken und Manneken Pis.

Produktiondesigner
Der deutsche Produktionsdesigner Peter Menne war verantwortlich für Feuer, Eis und Dosenbier, L’amour, l’argent, L’amour, Silverstar, Hotel und Rembrandt.

Komponist
Henny Vrienten komponierte die Musik u.a. zu den Filmen The Discovery of Heaven, Kruimeltje, Abeltje und Madelief.

Regieassistentin
Anne von Dongen arbeitete als Regieassistentin u.a. in Snapshots, Total Loss, Quidam, Quidam.

Herstellungsleitung
Han van der Werff (Niederlande) war verantwortlich für Karakter, Stroop and Combat.

top

 

Diese Seite als Text drucken...
... können Sie mit den meisten gängigen Internetbrowsern.
Wenn Sie die Anweisung "Drucken..." ausführen, erhalten Sie automatisch eine reine Textversion des Presseheftes.

top

 

Movienet Film GmbH • Rosenheimer Straße 52 • D-81669 München
Falls Sie Fragen zu dieser Seite haben sollten, schreiben Sie uns.