Wie Licht schmeckt : Presseheft

Presseheft PDF acrobat

Presseheft: Inhalt

bewertung der fbw: “ wertvoll”
produktionsjahr:2005
premiere: Internationale Hofer Filmtage 2005
festivals:Camerimage Lodz 2005
länge: 2430 m / 88 Min
format: 35 mm / 24 fps / Farbe

naked eye filmproduction GmbH & Co. KG
Moviepool GmbH
Bauerstrasse 34
80796 München
Deutschland
Tel +49 / 89. 45 22 22 0
Fax +49 / 89. 45 22 22 45
mail@nakedeyefilm.de
www.nakedeyefilm.de
Sonnenstrasse 21
80331 München
Deutschland
Tel +49 / 89. 558 76-289
Fax +49 / 89. 558 76-281
info@moviepool.de

 

top
Synopsis

Lukas hat Geburtstag und haut von zuhause ab in die Stadt... - aber nur für drei Tage.
Gerade 14 geworden, zum ersten mal auf sich gestellt, entwickelt er eine ganz eigene, intensive Art alles zu erleben. Der leichtfüßige Ausflug nimmt aber schnell eine Wendung, als er Sonja begegnet. Sonja ist blind. Sonja ist drei Jahre älter. Und Sonjas Geschichte und ihre Art dem Leben zu begegnen, berühren und beeindrucken Lukas so sehr, dass seine kleine Reise eine ganz neue Richtung einschlägt - und ein Ziel bekommt.

top

 

Besetzung  
Lukas: Leo Zirner
Sonja: Anva Deubel
Vanessa: Sarah Franke
Katrin: Kirsten Block
Max: Peter Weiß
Cornelia: Catrin Striebeck
Lizzy: Lucie Muhr
Ringo: Carlo Ljubek
Opa: Fred Stillkraut
Stevo: Tobias Maier
 


top

 

Stab  
RegieDrehbuch: Maurus vom Scheidt
Drehbuch: Stephan Knösel & Maurus vom Scheidt nach dem gleichnamigen Roman von Friedrich Ani (Hanser Verlag)
Kamera: Bogumil Godfrejow
Schnitt: Matthias Thönnissen
Musik / Komposition: Oliver Thiede
Casting: Jaqueline Rietz
Ausstattung: Daniel Volckamer & Betty Morell
Kostüm: Caroline Sattler
Make up: Birgit Elstner & Eva Koch
Produzenten: Sabine Lamby & Giulio Ricciarelli
Produktion: naked eye filmproduction GmbH & Co. KG
Koproduktion: Moviepool GmbH
Friedrich Ani
Bayerischer Rundfunk
Verleih: Movienet Film GmbH
Produktionsberatung: Friedrich Radmann
Herstellungsleitung: Sabine Lamby
Produktionsleitung: Kerstin Feuerer / Roland Weese
Aufnahmeleitung: Grit Simbeck
Regieassistenz: Gabriella Gobber
Kamera-assistenz: Daniel Dellbeck
Kamerabühnen: Clemens Bachmann
Standfotografie: Fabian Rösler
Oberbeleuchter: Josef Karger
Best Boy: Gerald Schöll
Set-Aufnahmeleitung: Andreas Hörl
Continuity: Jela Lamp
Ton: Frank Hoyer
Vladimir Pollak

top
Maurus vom Scheidt
Curriculum Vitae  
   
1973: geboren
1992 - 1997: fotografische Ausbildung, danach hat er als Regieassistent, Aufnahmeleiter, Ausstattungs-assistent, SFX-Assistent und Beleuchter für Werbe- und Spielfilmproduktionen gearbeitet.
1997: Beginn Studium an der HFF München, Studiengang Produktion. Produktion szenischer Kurzfilme „Mona“ (1997/98, Regie: V. van Houten) und „father to son“ (1997/98, Regie: M. Dreher).
1999:

Wechsel in die Regieklasse zu Prof. Wolfgang Längsfeld.
An der HFF u.a. Kurzfilme „Drift“ (1999/2000, Prädikat „wertvoll“) und „Cuba“ (Abschlussfilm, 2001/2002) als Autor/Regisseur.


 

top
Filmdaten
Allgemeine Daten  
Produktionsjahr: 2005
Förderung: FilmFernsehFonds Bayern GmbH
Kopierwerk: ARRI Kopierwerk
Verleih: Movienet Filmverleih München
Flow: wertvoll
Nat. Premiere: Internationale Hofer Filmtage 2005
Internat. Premiere: Camerimage Lodz 2005
   
Technische Daten  
Länge / Minuten: 2430 Meter / 88 Minuten
Anzahl der Filmrollen: 5
Format: S16 mm / 24 fps / Farbe
Projektionsformat: 35 mm
Bildformat: 1:2,35
Ton: Optical sound / Stereo, Dolby Digital

 

top

Diese Seite als Text drucken...
... können Sie mit den meisten gängigen Internetbrowsern.
Wenn Sie die Anweisung "Drucken..." ausführen, erhalten Sie automatisch eine reine Textversion des Presseheftes.

top

 

Movienet Film GmbH • Rosenheimer Straße 52 • D-81669 München
Falls Sie Fragen zu dieser Seite haben sollten, schreiben Sie uns.